Robert-Schumann-Haus lädt zum Neujahrskonzert ein

veröffentlicht am: 19.12.2019

„Grün ist der Jasminenstrauch“ am 1. Januar 2020 um 15 Uhr

Unter dem Titel „Grün ist der Jasminenstrauch“ lädt das Robert-Schumann-Haus Zwickau am Mittwoch, dem 1. Januar 2020 zum beliebten Neujahrskonzert ein. Es gastiert die Aachener Sopranistin Irmke von Schlichting, die von Tatjana Dravenau am Klavier begleitet wird. Auf dem Programm stehen Lieder von Robert Schumann, darunter „Hits“ wie „Die Mondnacht“ oder „Widmung“, aber auch weniger bekannte, doch nicht minder bedeutende Werke wie „Sehnsucht“ oder „Hochländisches Wiegenlied“. Das Konzert beginnt um 15 Uhr.

Alle Lieder des Programms entstanden in dem legendären Liederjahr 1840, das gleichzeitig das Hochzeitsjahr Robert und Clara Schumanns war. Durch gerichtlichen Beschluss erkämpfte das Künstlerpaar nach fünfjähriger Werbezeit sein Ehebündnis. Diese wohl berühmteste Love-Story der Musikgeschichte ist in einem umfangreichen Briefwechsel dokumentiert. Das speziell konzipierte Programm kombiniert einige der schönsten dieser Lieder mit kurzen amourösen Briefpassagen, die sich direkt auf die Lieder beziehen. In die Rollen von Robert Schumann und Clara Wieck schlüpfen der Leiter des Robert-Schumann-Hauses, Dr. Thomas Synofzik, und seine Frau Katrin Reyersbach.

Irmke von Schlichting studierte bei Josef Protschka an der Kölner Musikhochschule. Beim Internationalen Mozart-Wettbewerb Hagen errang sie 2014 einen Sonderpreis. An den Wuppertaler Bühnen trat sie in Opernrollen u.a. in der Zauberflöte, La Bohème, Idomeneo und Der Fliegende Holländer auf. Sie gab Konzertauftritte (u.a. beim Zwickauer Schumann-Fest 2011) und Liederabende. Tatjana Dravenau studierte Klavier in Essen, Cardiff und Münster und spezialisierte sich auf das Liedfach. Sie wurde ausgezeichnet mit dem Preis der Deutschen Schubert-Gesellschaft für Liedbegleitung, dem Price for Piano Accompaniment und für Piano solo der John Ireland Society London und mit dem Julian Jacobson Award. Sie unterrichtet an der Folkwang Universität Essen mit einem Lehrauftrag für Korrepetition und bildet an der Musikhochschule Münster Sänger und Pianisten im Fach Liedgestaltung aus.

Der Eintritt beträgt 10 Euro (ermäßigt: 7,50 Euro). Karten sind im Vorverkauf an der Museumskasse im Robert-Schumann-Haus erhältlich.

Die Sopranistin Irmke von Schlichting gastiert am 1. Januar im Schumann-Haus.
Link zum großen Bild